Skip to main content

Pilateskurs Online

Das erste Mal wenn Sie eine Pilateskurs nehmen kann ein wenig einschüchternd sein.
Wenn Sie schon immer Pilateskurse ausprobieren wollten, aber etwas hat Sie zurückgehalten, ist jetzt Ihre Zeit sich für Ihren Online – Pilateskurs zu entscheiden.
Sie werden spüren wie Ihre Muskeln während des Pilateskurses brennen, und Sie werden wahrscheinlich am nächsten Tag einen kleinen Muskelkater haben.
Selbst wenn ein Studio in der ersten Woche unbegrenzte Kurse anbietet, sollten Sie nicht jeden Tag in ein Studio laufen. Ihr Körper braucht ein oder zwei Tage um sich von einem Intensiven Pilates-Workout zu erholen.
Mit einem Online Pilateskurs haben sie diese Probleme nicht, Sie können Ihre Pilates Übungen bequem vorm Fernseher vollziehen.

 

 

 

 

 

Die Worte keine Zeit, zu weiter Weg, zu teuer, Studio gerade geschlossen…. zählen ab sofort nicht mehr

Trainieren sie mit den besten Trainern in allen Schwierigkeitsgraden

Es gibt 485 Videos und es kommen ständig Neue dazu

Es gibt Keine Vertragsbindung

und das ganze können sie Kostenlos testen

 

 

Vorteile von einem Pilateskurs

Man:

  • Muss nicht in ein Pilatesstudio laufen, sondern kann die Pilates Übungen bequem von einem Pilateskurs lernen.
  • Baut Kraft auf ohne sich zu quälen und gewinnt lange, schlanke Muskeln und Flexibilität.
  • Entwickelt eine kräftige, kernige Bauchmuskulatur und einen starken Rücken.
  • Erzeugt einen gleichmäßig konditionierten Körper.
  • Lernt effiziente Bewegungsmuster.
  • Bekommt eine erhöhte Knochendichte.
  • Verbessert die Haltung und Ausrichtung der Wirbelsäule.
  • Verringert das Verletzungsrisiko und ist gut bei der Rehabilitation.

 

 

Was ist Pilates?

Pilates ähnelt dem Yoga, betont aber den Kern Ihres Körpers – den Bauch, den schrägen Bauch, den unteren Rücken, den inneren und äußeren Oberschenkel, den Po und so weiter. Aus diesem Grund entwickelt Pilates viel von dem, was Trainierende brauchen – Kraft, Flexibilität, Ausdauer, Koordination, Gleichgewicht und gute Körperhaltung – mit einer viel geringeren Verletzungsgefahr als bei anderen Trainingsformen.
Es gibt eine Vielzahl von Pilates Übungen (die sie alle mit einem Pilateskurs lernen können). Bei so vielen Trainingsvariationen werden Sie sich kaum mit Pilates langweilen.

Pilates Übungen erfordern, dass Sie praktisch Ihren ganzen Körper miteinbeziehen. Manchmal stärkt man einen Muskel, während man einen anderen dehnt. Jede Pilates Übung von der du denkst dass du sie gemeistert hast, hat eine andere Version – die etwas anders und ein wenig schwieriger ist.

 

Wie Unterscheidet sich Pilates von anderen Übungsformen?

Pilates unterscheidet sich von den meisten Übungen da draußen, da es keine Auswirkungen hat und sicher ist, und es funktioniert wirklich, wenn man den Körper als Ganzes benutzt. Sie liegen entweder auf dem Rücken, auf der Seite oder knien auf dem Boden, wo es sicher ist. Wenn Sie Ihren Körper bewegen versuchen Sie, ihn aus dem Kraftwerk zu entfernen, indem Sie Ihre Bauchdecke verwenden, um Ihren Rücken zu schützen. Sie arbeiten auch sehr gleichmäßig und symmetrisch, um sicherzustellen dass eine Seite nicht härter arbeitet als die andere.

 

Für wen ist Pilates geeignet?

Pilates ist grundsätzlich für jeden geeignet und kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden. Bei den Übungen kommen keine schwere Gewichte vor, noch müssen Sie bei den Pilates Übungen Hüpfen oder Springen, wodurch die Verletzungsgefahr sehr gering ist. Der Vorteil von Pilates ist, dass das Training an den persönlichen Trainingszustand angepasst werden kann.
Bei Pilates handelt es sich um ein sanftes Training, und ist somit auch für ältere Menschen und Schwangere geeignet. Auch Stars wie z.b: Madonna, Scarlett Johannson oder David Beckham und viele mehr schwören auf Pilates.
Mit Pilates lernen sie ein systematisches Körpertraining zur Kräftigung der Muskulatur und Atemtechnik. Das Training umfasst spezielle Übungen, deren Bewegungen langsam und fließend ausgeführt werden.
Das Pilates Training soll die Lendenwirbelsäule entlasten und sorgen für eine korrekte und gesunde Körperhaltung.

 

Wie oft sollte ich Pilates Übungen machen?

Pilates kann man jeden Tag ausüben. Am Anfang möchtest du es vielleicht jeden Tag machen, damit du einen Rhythmus bekommst.
Später ist es ein gutes Ziel, es jeden zweiten Tag zu tun. Joseph Pilates pflegte zu sagen, es dreimal die Woche zu tun.

 

 

nach oben

Pilates Geräte

Einige Pilates-Geräte sehen aus wie ein mittelalterliches Foltergerät, was ironisch ist, weil man sich so gut fühlt. Die am häufigsten verwendeten Geräte sind der Reformer, der Cadillac und die Matte, aber es gibt auch noch einige andere kleine Geräte.

Der Reformer ist ein rechteckiger Rahmen mit vier Beinen und einer gepolsterten Matte oder einem Wagen, der auf Rollen mit dem Widerstand von Federn und Riemenscheiben hin und her gleitet.

Der Cadillac (oder Trapeztisch) ist ein trapezförmiger Tisch, der ca.60cm über dem Boden ist. Er bietet von dem ein Trapez, Federn und Flaschenzüge hängen. Weil es erhöht ist, ist es für ältere Leute ideal, weil sie oft Schwierigkeiten haben auf den Boden zu trainieren.

Und da ist noch die Pilates oder Yoga-Matte – der ideale Apparat für Pilates, weil dir nichts hilft. Nur Sie, Ihr Körpergewicht und Ihre Ausrichtung machen die Übungen flüssig, kontrolliert und präzise.

Die 6 “PRINZIPIEN” von Pilates

  • Konzentration: Das ist das wichtigste Prinzip bei Pilates. Sie müssen sehr konzentriert sein während Sie die Pilates Übungen machen, sich über jeden Aspekt der Bewegung Ihres Körpers bewusst sein, Ausrichtung, Empfindungen, Muskelbewegungen …
  • Steuerung: Jede Bewegung muss kontrolliert werden, damit du nicht nur deinen Körper herumwirfst.
  • Zentrieren: damit Sie Ihren Körper gleichmäßig nutzen. Denken Sie an ein Lot in der Mitte des Körpers, das auf beiden Seiten gleichmäßig wirkt.
  • Flüssigkeit: Ein fließender Übergang von einer Übung zur nächsten ist wichtig, denn sobald man die Routine gelernt hat, sollte es so etwas wie ein Tanz sein, bei dem jede Bewegung in die nächste fließt.
  • Präzision: Sie versuchen, jede Bewegung so präzise wie möglich zu machen. Ausrichtung, Platzierung Ihrer Gliedmaßen, Position jedes Körperteils ist von größter Bedeutung und ein zentraler Aspekt dessen, wie und warum Joseph Pilates dieses Übungssystem entworfen hat.
  • Atem: Wie Sie atmen ist sehr wichtig bei Pilates Übungen. Sie sollten nicht den Atem anhalten. Tiefe, gleichmäßige Atemzüge helfen Ihnen, Konzentration und Präzision zu erhalten. In einem Pilateskurs lernen Sie die Richtige Atmung.

 

 

*

 

 

nach oben

 

„Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.“


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertisment ad adsense adlogger